· 

ME AND MUSIC - FINAL RANINGS...SO FAR!

All time favorites- Lieblingsbands und Meisterwerke


Abschließend und wie angekündigt die Ranglisten zu meiner bereits umfangreich dargelegten Bilanz über Bands, die mir in meinem Leben schon so viel Freude, Genuss und schöne Gefühle bereitet haben.


Kaum etwas ist natürlich subjektiver als so ein Ranking. Spannend ist es allemal. Sich das anzusehen, zu studieren. Mit der eigenen Meinung zu vergleichen. Mit den eigenen Vorlieben und Favoriten. Sich zu freuen, ärgern oder vielleicht wundern. Erst wenn man sich selber daran versucht, merkt man wie schwer das eigentlich ist. Grübelt, entwirft und verwirft wieder. Schiebt Plazierungen hin und her. Erweitert und reduziert. Es sind Entscheidungen aus dem Bauch heraus, geleitet von verschiedensten Empfindungen und Kriterien. Aktuelle Ereignisse (gute neue Platten, feine Live Konzerte) beeinflussen ebenso wie der nostalgische Bezug zu vielen Bands aus lang vergangener Zeit und Blüte.


Auf die Zahl 30 habe mich nach hartem Kampf mit mir selber geeinigt, damit das nicht zu sehr und noch mehr explodiert. Und jede Gruppe, die in Folge nochmals angeführt ist, hat eine große Bedeutung für mich, hat mich mit ihrem Schaffen sehr glücklich gemacht, wohltuend berührt und wird für mich immer einen emotionalen Bezug haben. Egal ob es sich um Platz 1 oder 30 handelt. Und einige Weitere konnten da nicht einmal untergebracht werden. Andere haben sicher das Potenzial hier rein zu kommen. Weitere werden bestimmt folgen und hier Bewegung reinbringen, so ist zumindest meine Hoffnung.


Nicht anders verhält es sich mit meiner zweiten Aufzählung. Auch äußerst beliebt bei Musikzeitungen vor allem am Jahresende oder anlässlich von Jubiläen oder Band Biographien. Die größten Meisterwerke und besten Alben bislang, wieder nach meinem eigenen ganz persönlichen Empfinden. Die genialsten Langspieler, die sich eingeprägt, die begeistert haben, die man ohne zu Zögern jederzeit auf den Plattenteller wirft, in den Player legt, die „play“- Taste drückt, die eine großartige Aura umgeben, sich durch durchgängige höchste Qualität auszeichnen und einem beim Hören wunderbare Gefühle bescheren. Auch wenn diese teilweise bereits viele, viele Jahre zurück liegen. Auch hier waren Auswahl und Reihenfolge gleichermaßen schwer, übersieht man sicher das eine oder andere Highlight und glänzende Perle.


Und wieder sind auch österreichische Beiträge enthalten. Aus vollster Überzeugung, weil man einmal mehr festhalten muss, dass wir hier einige ganz großartige Musiker und Beiträge am Start haben.


Alles nach bestem Wissen und Gewissen, aus IndieKids‘ musik-verrücktem Kopf und Herzen.

Stichtag ist heute, jetzt in diesem guten Moment und ich blicke mit viel Freude auf meine Listen.

Allesamt wunderbare Bands, wunderbare Songs, wunderbare Musik, wunderbare Alben.

Ich danke euch dafür, meine ewigen Freunde!

 


My Greatest Bands…so far:

  1. THE SMITHS/ MORRISSEY

    Bedeuten für mich sich nicht alleine und verstanden zu fühlen und Songs (Texte) für die Ewigkeit…

  2. THE CURE
    Bedeuten für mich tief in Herz und Seele eindringende und ewig verweilende Melodien und Klänge…

  3. DEPECHE MODE

    Bedeuten für mich zwei geniale Sänger und Sound Tüftler, die mit ihrer Performance stets sehr bewegt, berührt und begeistert haben…

  4. THE JAM/ PAUL WELLER

    Bedeuten für mich eine so große Menge vielseitige, kontinuierliche britische Pop- und Rockmusik in höchster Qualität…

  5. U2
    Bedeuten für mich Nostalgie und Pathos und sehr schöne Erinnerungen an vergangene Zeiten…

  6. Placebo
    Bedeuten für mich bewegende und mitreißende Energie und Jugend und extrem geile Live
    Erlebnisse...

  7. Editors

    Bedeuten für mich die gelungenste Mischung aus so vielen Lieblingsbands, die in unterschiedlichster Form so sehr unter die Haut geht…

  8. Suede
    Bedeuten für mich etwas ganz Besonderes mit viel Melancholie, Gänsehaut und Schönheit in der Traurigkeit…

  9. Coldplay
    Bedeuten für mich patethisch große Gesten und träumen in einem unglaublichen Wall of Sound...

  10. Kasabian
    Bedeuten für mich die heißesten und coolsten Indie-Beats und -Rythmen unter der Sonne…

  11. Blur
    Bedeuten für mich klassischen und traditionellen Brit-Pop, wie er kaum besser sein könnte…

  12. Oasis
    Bedeuten für mich melodischen, begeisternden Rock’N Roll zum Mitfeiern bis zum geht nicht mehr…

  13. The National
    Bedeuten für mich hochwertiges Songswriting mit einer so grandiosen Singstimme von der man nicht genug kriegen kann…

  14. Interpol
    Bedeuten für mich sehr düstere, druckvolle, fesselnde und packende Atmosphäre und Spannung…

  15. The XX
    Bedeuten für mich einen der schönsten, verwöhnendsten Soundteppiche mit wunderbar verträumten Stimmen im Duett…

  16. Muse
    Bedeuten für mich extreme atmosphärische Kraft, Hingebung und Leidenschaft aus Gitarren, Piano und Stimmbändern geschaffen…

  17. New Order
    Bedeuten für mich so berührenden, streichelnden, an die Grenze zur Perfektion reichenden Synthie-Pop..

  18. Arcade Fire
    Bedeuten für mich unerschöpflich energiegeladenes Talent, mit so viel Abwechslung, so viel Musik…

  19. The Clash
    Bedeuten für mich eine unangepasste, mitreissende Energie, die seinesgleichen gesucht und trotzdem stets sehr stimmig geklungen hat…

  20. Pulp
    Bedeuten für mich sehr schöne Gefühle und eine ganz spezielle, gelungene Näherung an den perfekten Pop-Song…

  21. Glasvegas
    Bedeuten für mich einen wahnsinnig dichten, vollen Sound mit einer leidenschaftlichen, wehmütigen, melancholischen Stimmung…

  22. Shout Out Louds
    Bedeuten für mich immense Freude an fröhlicher, leichter, tänzelnder Pop-Musik…

  23. James
    Bedeuten für mich eine berührende, herzerwärmende und bunte Welt…

  24. The  Libertines
    Bedeuten für mich die Wiederbelebung genialer, ungewöhnlicher, einmaliger Songideen und britischer Musik-Kultur

  25. The Lightning Seeds
    Bedeuten für mich zuckersüße, melancholische, sehnsüchtige und  melodie-seelige Lieder…

  26. The Smashing Pumpkins
    Bedeuten für mich ein- und zugängliche Songs, manchmal in hartem und schwerem Rock verkleidet…

  27. Manic Street Preachers
    Bedeuten für mich intelligente, relevante, begeisternde Werke mit Wiedererkennungswert und Vielschichtigkeit…

  28. Snow Patrol
    Bedeuten für mich Songs fürs Herz, den Bauch und die wunderbarste Sentimentalität…

  29. Kings Of Leon
    Bedeuten für mich geniale, treibende Gitarrensections, bewegende Melodien und geile Mitsing-Refrains…

  30. Bloc Party
    Bedeuten für mich sehr intensive und stimmungsvolle Lieder, mit berührender Schwermut und Nostalgie…

 

My Album Masterpieces…so far:

  1. Disintegration“ (1989)- The Cure

  2. The Queen Is Dead“ (1986)- The Smiths

  3. „(What’s The Story) Morning Glory“ (1995)- Oasis

  4. Ok, Computer“ (1997)- Radiohead

  5. Black Celebration“ (1986)- Depeche Mode

  6. Dog Man Star“ (1994)- Suede

  7. Hot Fuss“ (2004)- The Killers

  8. SOUND AFFECTS“ (1980)- The Jam

  9. The Joshua Tree“ (1987)- U2

  10. „THE STONE ROSES“ (1989)- The Stone Roses

  11. Vauxhall And I“ (1994)- Morrissey

  12. „HIGH VIOLET“ (2010)- The National

  13. black market music“ (2000)- Placebo

  14. West Ryder Pauper Lunatic Asylum“ (2009)- Kasabian

  15. „THE BACK ROOM“ (2005)- Editors

  16. „I SEE YOU“ (2017)- The XX

  17. „A RUSH OF BLOOD TO THE HEAD“ (2002)- Coldplay

  18. „NEON BIBLE“ (2007)- Arcade Fire

  19. „THE LIBERTINES“ (2004) - The Libertines

  20. „ANTICS“ (2004)- Interpol

  21. „BLACK HOLES AND REVELATIONS“ (2006)- Muse

  22. „SILENT ALARM“ (2005)- Bloc Party

  23. Once Upon A Time“ (1985)- Simple Minds

  24. „WELCOME TO THE PLEASURE DOME“ (1984)- Frankie Goes To Hollywood

  25. „WE COLOUR THE NIGHT“ (2013)- Farewell Dear Ghost

  26. „THE MAN WHO“ (1999)- Travis

  27. „ABSENDER AUF ACHSE“ (2004)- Garish

  28. „NOW THAT’S WHAT I CALL QUITE GOOD“ (1988)- The Housemartins

  29. Parklife“ (1994)- Blur

  30. Goldmother“ (1990)- James

Kommentar schreiben

Kommentare: 0